Angebote zu "Client" (4 Treffer)

Kategorien

Shops

Microsoft Windows Server 2012 R2 Standard
Top-Produkt
243,69 € *
ggf. zzgl. Versand

Das neue Server-Betriebssystem Windows Server 2012 R2 Standard bietet Ihnen zahlreiche Verbesserungen und Funktionen in puncto Netzwerk, Verwaltung, Speicher, Virtualisierung, Web- und Anwendungsplattform, Zugriffs- und Informationsschutz sowie virtueller Desktopinfrastruktur. Mit neuen Diensten wie Windows Azur Services lassen sich nun cloudbasierte virtuelle Server und Server in Unternehmensnetzwerken gemeinsam verwalten und in einem Webportal zentral steuern. Die Funktionen der Software im Überblick: Server-Betriebssystem für kleine bis große Betriebe vollständige Windows Server-Funktionalität mit zwei virtuellen Instanzen geschäftskritische Workloads ausführen Zugriffs- und Informationsschutz virtuelle Desktopinfrastruktur Web- und Anwendungsplattform modernes Userinterface Microsoft Cloud-Dienst Windows Azure Protokollversion SMB 3.0 Dynamic Access Control neues Dateisystem ReFS Virtualisierung Hyper-V DirectAccess prozessor- oder CAL-basierte Zugriffslizenzen erforderlich Systemanforderungen für den Windows Server R2 2012 Standard Prozessor: 1,4 GHz (64-Bit) RAM: 512 MB Grafikkarte: DirectX 9 mit WDDM 1.0 Festplattenspeicher: 32 GB Internetzugang Skalierbarkeit und Leistung verbessern mit dem Server-Betriebssystem Windows 2012 Server R2 Standard richtet sich an Kleinunternehmen und größere Betriebe. Aus diesem Grund haben Sie die Möglichkeit, Skalierbarkeit und Leistung zu verbessern, um geschäftskritische Workloads auszuführen. Außerdem gibt es die Funktion von stabilen Wiederherstellungsoptionen zum Ausfallschutz. Eine weitere Verbesserung von Windows Server 2012 R2 Standard ist die Entwicklung von Websites und Anwendungen, da für offene Frameworks ein erweiterter Support eingerichtet wurde. Die Anwendungsportabilität bei Anwendungen sorgt dafür, dass diese in der Public Cloud, bei Service Providern sowie im lokalen Rechenzentrum nahtlos skaliert und flexibel bereitgestellt werden können. Mit Windows 2012 R2 Standard sparen Sie durch die VHD-Deduplizierung und verschiedene andere Optionen zudem Speicherkosten. Kosten sparen durch verbesserte Virtualisierungsplattform Die Entwickler stellen Ihnen eine virtuelle Desktopinfrastruktur bereit. Trotz der neuen Features und zahlreichen Optimierungen bei Windows Server 2012 R2 Standard sind die Systemanforderungen identisch zur Vorgängerversion. Dabei bietet Microsoft die Möglichkeit, das Server-Betriebssystem auf zwei physischen Prozessoren sowie zwei virtuellen Maschinen zu installieren. Ein Vorteil, der sich besonders bei der Virtualisierung bemerkbar macht und wodurch Sie viele Kosten einsparen können. Zu den zahlreichen Neuerungen in Microsoft Windows Server 2012 R2 Standard gehört das moderne Userinterface, das eine optimale Bedienoberfläche für Touchscreens bereitstellt, das Programm Windows Azure zur Serversicherung in der Azure-Cloud sowie der überarbeitete Taskmanager, um mehr Leistung zu garantieren. Weitere Optimierungen bemerken Sie durch PowerShell 3.0, das eine verbesserte Verwaltung der Systemeinstellungen gewährleistet. Unterstützt wird dieses Feature in Windows 2012 R2 Standard durch den Internet Information Service 8.0 zur Extended-Validation-Zertifikatsverwaltung und die neue Protokollversion SMB 3.0, die einen schnelleren und stabileren Dateifreigabezugriff schafft. Dynamische Zugriffssteuerung für mehr Sicherheit Die Entwickler haben zusätzlich Programme wie Hyper-V und DirectAccess verbessert: Die Virtualisierungsplattform zeichnet sich nun durch eine erhöhte Leistung aus, während DirectAccess Ihrem Server IPv6-Überbrückungstechnologien bereitstellt. Windows Server 2012 R2 Standard hat zudem neue Funktionen im Speicherbereich wie ein freigegebenes VHDX, Speicher-QoS und Speicherplätze mit Tiering. Das gängige NTFS wird in Windows Server 2012 R2 Standard vom neuen Dateisystem ReFS ergänzt, das speziell für Datenspeicherung auf Datenservern entwickelt wurde. Die sogenannte Dynamic Access Control, eigens zur dynamischen Zugriffssteuerung eingeführt, regelt den Datenzugriff mithilfe von Metadaten. Es arbeitet zusätzlich zu den Active-Directory-Sicherheitslinien und verhindert somit unbefugten Zugriff beim Dateien Verschieben. Jetzt den Windows Server 2012 R2 Standard günstig kaufen Die gut strukturierte Oberfläche macht die Verwaltung von Windows Server 2016 Standard einfach für alle Nutzer – von Anfängern bis Experten. Auf Lizenzfuchs.de finden Sie neben dem Windows Server 2012 R2 Standard auch die entsprechenden Zugriffslizenzen – ganz gleich ob benutzer- oder gerätegebundene Client Access Licences (CALs). Bei Fragen wenden Sie sich gerne per Mail oder Telefon an unseren kostenlosen Kundensupport.

Anbieter: Lizenzfuchs
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
Microsoft Windows Server 2016 Standard
Beliebt
419,15 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Microsoft Windows Server 2016 Standard ist ein modernes, optisch auf der Oberfläche von Windows 10 aufbauendes Serverbetriebssystem. Die Software verwaltet umfangreiche Computernetzwerke, kümmert sich um die Bereitstellung von Daten für Mitarbeiter und kann an Cloud-Systeme angebunden werden. Im Vergleich zur Vorgängerversion stellt Microsoft beim Windows Server 2016 Standard vor allem die gesteigerte Geschwindigkeit, einen verbesserten Schutz gegen Netzwerk- und Speicherausfälle sowie eine erhöhte Softwaresicherheit als große Vorteile heraus. Die Funktionen der Software im Überblick benötigt Clientzugriffslizenzen (CALs) kann als Virtualisierungsgast verwendet werden Direct Access BitLocker BranchCache Remoteunterstützung Windows Defender Features Best Practices Analyzer Dynamischer Arbeitsspeicher Cloud Anbindung Systemanforderungen für den Windows Server 2016 Standard Prozessor: 1,4 GHz (64 Bit) RAM: 512 MB (2 GB für Rechner mit der Installationsoption Desktop Experience) Festplattenspeicher: 32 GB Bildauflösung: 1024 x 768 Internetzugang Software für klassische Server in kleinen Unternehmen Entwickelt wurde der Windows Server 2016 Standard im Hinblick auf Unternehmen, die eine kleinere Anzahl von Servern und wenige oder keine virtuellen Server verwenden. Die Software ist gleichzeitig leistungsstark genug, um auch große Netzwerke zu verwalten, ohne auf die deutlich teurere Datacenter-Edition zu wechseln. Das Lizenzmodell funktioniert so, dass Sie die Kosten pro CPU-Kern entrichten. Die Anschaffungskosten lassen sich für Unternehmen daher ganz einfach im Voraus berechnen. Pro CPU stehen Lizenzkosten für mindestens acht Kerne an, Windows Server 2016 Standard lässt sich jedoch je nach Bedarf auch mit einer steigenden Anzahl an CPU-Kernen anpassen. Was ist neu in Windows Server 2016 Standard? Neben den genannten Features wie der verbesserten Geschwindigkeit und der Cloud-Anbindung erlaubt Windows Server 2016 Standard die Vergabe von Benutzerrechten an Ihre Mitarbeiter. Dies ermöglicht eine sichere Verwaltung des gesamten Serversystems ohne hohen Aufwand von jedem Ort aus. Zusätzlich bietet die Software die Option, das System in einer besonders einfachen Variante, der Core Anwendung, zu starten. Dieser Server ist nicht mit einer grafischen Oberfläche ausgestattet, wodurch die Performance gerade auf älteren Geräten deutlich steigt. Zusätzlich sinken die Systemvoraussetzungen, die das System an externe Geräte stellt. Um Anwendungen schneller und flexibler entwickeln und nutzen zu können, setzt Windows Server 2016 Standard außerdem auf die bekannten Installationsprogramme von Windows. Allein virtuelle Maschinen können Sie mit diesem Serverbetriebssystem nicht in vollem Umfang nutzen, ein Ausweg steht jedoch über die Datacenter-Edition bereit. Jetzt einen Windows Server 2016 Standard bestellen und gleich loslegen Die bekannte Oberfläche macht die Verwaltung von Windows Server 2016 Standard einfach für alle, die bereits Erfahrung mit Serverbetriebssystemen auf Windows-Basis gesammelt haben. Auf Lizenzfuchs.de finden Sie neben dem Windows Server 2016 Standard, auch die entsprechenden Zugriffslizenzen – ganz gleich ob benutzer- oder gerätegebundene Client Access Licences (CALs). Bei Fragen steht Ihnen unser Kundensupport gerne zur Seite.

Anbieter: Lizenzfuchs
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
Microsoft Sharepoint Server 2019
Topseller
6.141,17 € *
ggf. zzgl. Versand

Mit dem Microsoft SharePoint Server 2019 erhalten Sie eine leistungsfähige und benutzerfreundliche Plattform, die Ihnen den sofortigen Zugriff auf Kontakte, Anwendungen und Inhalte gewährt. SharePoint stellt indes eine Webanwendung von Microsoft dar, die unter anderem die Anwendungsbereiche Zusammenarbeit, soziale Netzwerke, Intranet Portale und Content-Management abdeckt. Als Zugriffsrechte, wahlweise von Geräten oder Anwendern, finden Sie bei uns außerdem die jeweiligen Device und User CALs. Sie können simultan und zeitgleich genutzt werden, sind für Zugriffe aufgrund des dualen Lizenzierungsmodells von Microsoft zwingend erforderlich. Funktionen der Software im Überblick internes Netzwerk für Gruppen, Diskussionen und Blogs genutzt moderne Plattform zur Zusammenarbeit gemeinsamer Zugriff auf Kontakte, Dateien & Anwendungen unabhängig von Ort & Zeit im Team arbeiten Prozessautomatisierung Formulartechnologien wie PowerApps & Power Automate OneDrive Sync Client verbesserte Hybrid-Unterstützung optimierte Datenverarbeitung dank Schnittstellen zu Office sowie Echtzeit-Vorschau und Share-Feature bessere Informationsverarbeitung durch Unterstützung von dynamischem Content sowie Veröffentlichung von Benachrichtigungen und Mails in Microsoft Teams Workflow-Realisierung dank mehr Funktionen in Verbindung mit der Formatierung von Listen und OneDrive noch mehr Sicherheit, dank regionalem Abspeichern von Daten, so unter anderem in regionalen Data Centers Zugriffslizenzen notwendig Systemanforderungen für den Microsoft SharePoint Server 2016 Serverbetriebssystem: Windows Server 2016 Standard oder Datacenter; Windows Server 2019 Standard oder Datacenter RAM: 16 GB Prozessor: 64 Bit Festplattenspeicher: 80 GB Internetzugang Hinweis: Um Daten über einen SharePoint Server teilen zu können, bedarf es einem SQL Server, der solche Daten überhaupt erst einmal sammelt. Was bietet Microsoft SharePoint Server 2019? Die 2019-Version ist kaum überraschend der Nachfolger der bereits sehr erfolgreichen 2016er-Version. Im Vergleich zum Vorgänger erwarten Sie viele wertvolle Neuerungen, weitere Features und Verbesserungen bei existenten Funktionen. Erneut haben es sich Microsoft mit SharePoint zum Ziel gesetzt, die Kooperation und Kommunikation innerhalb eines Unternehmens und/oder Projektes nachhaltig zu verbessern. So lassen sich Arbeiten und ganze Projekte noch besser verwalten und koordinieren. Ebenso wird Microsoft SharePoint Server 2019 als internes Netzwerk für Gruppen, Diskussionen und Blogs genutzt, nimmt außerdem die Rolle als intuitiv bedienbares Intranet-Portal ein. So wird insbesondere die Arbeit in größeren Unternehmen mit vielen verschiedenen Abteilungen erleichtert. Dank Funktionen, die dem Dateien-Management dienen, ist SharePoint sogar als Content Management System (CMS) sowie als Business-Anwendung eine starke Option. Überarbeitet wurde im Zuge dessen unter anderem die Oberfläche, die nun in einem neuen, modernen Glanz erstrahlt und sich noch intuitiver bedienen lässt. Die Navigation wurde intensiv verbessert, vor allem das Teilen von Inhalten, Aufgaben und Co. ist nun einfacher möglich. Die Suchfunktion erhielt ebenfalls ein Upgrade, wird fortan laufend aktualisiert und zeigt Ergebnisse noch während der Suche an. Schriften und Objekte auf Bildern lassen sich indexieren, um deren Auffindbarkeit über die Suche zu erleichtern. Microsoft SharePoint Server 2019 jetzt online bestellen Mit Ihrer Bestellung des beliebten Microsoft SharePoint Servers 2019 erhalten Sie ein leistungsstarkes Hilfsmittel in die Hand, das die Kooperation und Kommunikation im Unternehmen verbessert. Dank der wie gewohnt flexiblen Lizenzierung zwischen Device und User CALs können Sie die für Sie wirtschaftliche Lösung wählen. Ebenso können Enterprise-CALs genutzt werden, um das SharePoint-System bei Kunden, Lieferanten und anderen externen Kontakten einzurichten.

Anbieter: Lizenzfuchs
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot
Microsoft Windows Server 2019 Essentials
Empfehlung
268,06 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Windows Server 2019 Essentials ist speziell auf die Bedürfnisse von vor allem kleinen, aber auch mittelständischen Unternehmen ausgerichtet. Die kostengünstige Lösung des Windows Servers, die früher den Namen „Small Business Server” trug, unterstützt Umgebungen mit bis zu 25 Anwendern oder 50 Geräten. Hier bei Lizenzfuchs können Sie die Software mitsamt der dafür notwendigen Lizenzen günstig kaufen und sich sofort liefern lassen! Die Funktionen der Software im Überblick 64-Bit Betriebssystem ideal für kleine bis mittelständische Unternehmen unterstützt Umgebungen mit bis zu 25 Anwendern oder 50 Geräten wir server-basiert registriert keine Client Access Licenses (CALs) benötigt Microsoft Azure verbesserte Container-Unterstützung Systemanforderungen für den Windows Server 2019 Essentials Prozessor: 3,1 GHz RAM: 16 GB Festplattenspeicher: 160 GB Festplatte mit einer 60 GB Systempartition Internetzugang Lizenzierung von Windows Server 2019 Essentials auf kleine Unternehmen ausgerichtet Anders als bei den zwei größeren Geschwistern „Standard” und „Datacenter”, wird die Windows Server 2019 Essentials Version nicht doppelt lizenziert. Sie ist folglich nicht core-basiert, sondern wird stattdessen server-basiert registriert. Deshalb darf jedes Unternehmen auch nur einen einzigen Essentials Server verwenden. Zudem bildet dieser Server zugleich den Domain Controller. CALs werden, im Zuge dessen, nicht benötigt, es reicht also die server-basierte Lizenzierung, welche ein Limit von 25 Anwendern und 50 Geräten mit bringt. Der Domain Controller sorgt sich zugleich automatisch dafür, dass diese Limitierung nicht verletzt wird. Damit richtet sich Windows Server 2019 Essentials speziell vor allem an kleine Unternehmen und Organisationen, bei denen diese Limitierung auch ohne Einschränkungen nicht erreicht beziehungsweise überschritten wird. Windows Server 2019 Essentials – Wie stellt sich diese Limitierung bei Essentials in der Praxis dar? Es dürfen maximal 25 Anwender auf den Essentials Server zugreifen. Dabei handelt es sich um "named" User, die bei den anderen Editionen also eine User CAL benötigen würden – so beispielsweise fest Angestellte im Unternehmen oder feste Freiberufler, die ebenfalls Zugriff benötigen. Andersherum lässt es sich auch so ausdrücken: Wer den Windows Server 2019 Essentials einsetzt, hat im Unternehmen normalerweise weniger als 25 Mitarbeiter. Zu berücksichtigen ist, dass die Marke von 50 Geräten nicht überschritten werden darf. Bei einem gleichmäßigen Ausloten der Limitierung würde das bedeuten, dass jeder Mitarbeiter beispielsweise am Arbeitsplatz und noch an einem Firmenlaptop oder Smartphone Zugriff erhält. Verwenden Mitarbeiter drei Geräte, würde das die Limitierung bereits überschreiten. Viele Neuheiten in der Windows Server 2019 Essentials Version Mit Essentials wird unter anderem maßgeblich auf mehreren Ebenen das Zusammenspiel zur Cloud-Lösung Microsoft Azure verbessert, außerdem existiert fortan eine verbesserte Container-Unterstützung. Sicherheitsmaßstäbe und -funktionen wurden ebenfalls intensiv verbessert, zugleich drehte Microsoft noch einmal kräftig an der Performance, um auf die neuen Hardwaremaßstäbe seit der Veröffentlichung der 2016-Version zu reagieren. Bestellen Sie Ihre Version von Windows Server 2019 Essentials noch heute günstig auf Lizenzfuchs.de .

Anbieter: Lizenzfuchs
Stand: 29.09.2020
Zum Angebot